• Renate Werlen

Es gibt mich noch!

Seit einer kleinen Ewigkeit habt Ihr nichts mehr von mir gehört. Da man überall über Corona liest, wollte ich eigentlich nichts darüber schreiben. Aber Corona hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Im März durfte ich ein Jahr Renate's Tierbetreuung feiern. Ich habe mich so darüber gefreut. Mein Traum war in Erfüllung gegangen. Dann wurde alles anders. Man konnte nicht mehr verreisen - somit brauchte es keine Tierbetreuung mehr. Viele arbeiteten im Homeoffice - deshalb fielen auch die Hundespaziergänge aus. Plötzlich hatte ich viiieeel Zeit.....eine ungewohnte Situation. Anfangs hatte ich grosse Mühe damit. Nach 2-3 Wochen genoss ich es, nicht ständig auf die Uhr schauen zu müssen, ausgedehnte Spaziergänge mit unserem Hund Joshi machen zu können und meine kreative Seite auszuleben. Stundenlang kreierte ich Trauer- und Glückwunschkarten. Das Basteln war für mich wie meditieren.

Mühe bereitet mir die Distanz. Gerade beim Kennenlerngespräch gehörte für mich ein herzlicher Händedruck dazu. Jetzt klammere ich mich bei der Begrüssung an meinem Mäppli fest. Ob ich mich je an diese veränderte Situation gewöhnen werde?

Wie geht es weiter mit meiner Tierbetreuung? Ich blicke zuversichtlich in die Zukunft und bin weiterhin mit viel Herz für Sie und Ihre Tiere unterwegs. Ich freue mich auf neue Aufträge!

Hier ein paar Beispiele von meinen Karten.


0 Ansichten